Posted by loggin on

Warum gab es einen Rückruf von Allergan Brustimplantaten wegen Krebsrisiko?

Warum gab es einen Rückruf von Allergan Brustimplantaten wegen Krebsrisiko?

Brustimplantate des Herstellers Allergan standen im Verdacht, ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung eines seltenen Lymphoms darzustellen. So wurde weltweit ein Rückruf der Implantate gestartet, was in Europa bereits im Jahr 2018 geschah.

Welche Allergan Brustimplantate genau sind betroffen, wegen dem Krebsriskio?

Nur spezielle Implantate, welche über eine aufgeraute Außenhaut verfügen, wurden von Allergan zurückgerufen. Grundsätzlich trägt die texturierte Oberfläche dazu bei, das Risiko für eine Kapselfibrose zu senken. Auch die Einheilung in das Bindegewebe ist deutlich besser, als bei Brustimplantaten mit glatter Außenhülle. Allerdings hat sich gezeigt, dass in ganz einzelnen Fällen ein seltenes Lymphom entstehen kann, das sogenannte Brustimplantat-assoziierte anaplastische, großzellige Lymphom.

Welches Risiko genau stellt dies für Betroffene dar?

Generell besteht ein sehr geringes Risiko, dieses seltene, spezielle Lymphom zu entwickeln. Bei etwa 100 Frauen ist es zu dieser Erkrankung gekommen, die sich in den meisten Fällen als gutartig erwiesen hat. Auch die Heilungschancen stehen gut.

Sollte das Brustimplantat zwingend ausgetauscht oder entfernt werden?

Der Rückruf der Allergan Brustimplantate ist in erster Linie als Vorsichtsmaßnahme zu sehen. Solange keine Beschwerden auftreten, so ist eine Entfernung auch nicht erforderlich. Vorsorglich sollten Brustimplantate aus Silikon nicht ausgetauscht werden. Bemerken Sie Beschwerden im Brustbereich, so sollten Sie dies von einem Arzt abklären lassen.

Silikonimplantate

Wie weiß der Patient ob er das Allergan Brustimplantat vom Rückruf betroffen ist?

Haben Sie ein Allergan Brustimplantat im Körper, so sollten Sie sich an Ihren behandelnden Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie wenden. Vom Hersteller selber gibt es eine Liste über alle Varianten, die vom Rückruf betroffen sind und es gibt auch eine Liste von Stellen, die in diesen Fällen kontaktiert werden können. Aber der Gang zum Arzt ist in jedem Fall zu empfehlen.

Was bedeutet der Begriff ALCL

Mit dem Begriff ALCL wird das anaplastisch-großzellige Lymphom bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine sehr seltene Art von Lymphdrüsenkrebs, welcher die Zellen des Immunsystems befällt. Das Lymphom gehört zu den Non-Hodgkin-Lymphomen und wenn es bei Frauen auftritt, welche ein Brustimplantat haben, so wird es BIA-ALCL genannt. Generell ist die ein ALCL sehr selten und lässt sich sehr gut durch eine Implantatsentfernung behandeln. Bislang gab es weltweit 16 Todesfälle.

Welche Brustimplantate aus Silikon sollten nun verwendet werden?

Brustimplantate aus Silikon der Hersteller Mentor und Motiva sind eine Alternative zu Produkten von Allergan. Diese weisen eine sehr hochwertige Qualität auf und verfügen über eine FDA Zulassung. Mentor bietet auch Brustimplantate mit aufgerauter Außenhaut an, aber in Form einer speziellen MIKRO-Texturierung.
Silikonimplantate

Warum gab es nur einen Rückruf von Allergan Implantaten bezüglich des Krebsrisikos?

Auf diese Frage gibt es keine Antwort. Es kann damit zusammenhängen, dass bei anderen Herstellern die Oberfläche der Silikonimplantate zwar texturiert, aber von einer anderen Struktur als bei Allergan-Produkten ist. Bei Implantaten anderer Hersteller ist es nicht zur Bildung eines Lymphoms gekommen, sodass in diesen Fällen kein Rückruf notwendig war.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Als Patient anfragen